jurAbisZ.de | Strafrecht Definitionen

Aufbau der Straftat

Aufbau der Straftat

Der Aufbau einer Straftat ist nach herrschender Lehre dreistufig:

  • Der Tatbestand (I.) ist typisiertes Unrecht.
  • Die Rechtswidrigkeit (II.) ist das abschließende objektive Unwerturteil über eine Tat.
  • Auf der Ebene der Schuld (III.) wird die individuelle Vorwerfbarkeit einer Tat geprüft.

Als vierter Prüfungspunkt können Strafaufhebungsgründe oder Strafausschließungsgründe angesprochen werden.

Tatbestand und Rechtswidrigkeit bilden zusammen den Unrechts­tatbestand. Nach der Lehre von den negativen Tatbestands­merkmalen ist der Aufbau der Straftat daher nur zweistufig.

FAQ

Wie ist eine Straftat nach herrschender Meinung aufgebaut?

Welcher vierte Punkt ist eventuell bei einer Straftat zu prüfen?

· · ·
Strafrecht Definitionen > Grundsätze > Aufbau der Straftat | Rückwirkungsverbot | Analogieverbot | Bestimmtheitsgrundsatz | Gesetzlichkeitsprinzip | Auslegungsmethoden

jurAbisZ.de | © Jan Knupper | Impressum