jurAbisZ.de | Strafrecht Definitionen

Beendeter Versuch

Beendeter Versuch

Beim beendeten Versuch hat der Täter nach seiner Vorstellung alles getan, was für die Tatvollendung nötig ist. Der Taterfolg ist jedoch noch nicht eingetreten. Die Tat ist noch nicht vollendet.

Beispiel: T stellt um 17 Uhr eine Zeitbombe am Bahnhof ab, die um 18 Uhr von allein explodieren soll.

  • Ein Rücktritt vom beendeten Versuch ist nur möglich, wenn der Täter eine neue Kausalkette in Gang setzt, die für den Nichteintritt des Erfolgs ursächlich wird (§ 24 I Satz 1 Alt. 2 StGB)
  • oder er sich ernsthaft darum bemüht hat und die Vollendung der Tat aus anderen Gründen verhindert wird (§ 24 I Satz 2 StGB).

Auch wenn sich der Täter nach der letzten Ausführungshandlung keine Gedanken über die Folgen seiner Handlung macht, liegt nach der Rechtsprechung ein beendeter Versuch vor.




FAQ

Wann ist ein Versuch beendet?

Ist ein Rücktritt vom beendeten Versuch möglich?


Verwandte Themen

Unbeendeter Versuch | Fehlgeschlagener Versuch | Rücktritt vom Versuch


Links

BGHSt 40, 304: Abgrenzung beendeter/unbeendeter Versuch
Hendrik Boß: Der halbherzige Rücktritt · Zum Rücktritt des Alleintäters vom beendeten Versuch (2002) | amazon.de
Markus Kampermann: Grundkonstellationen beim Rücktritt vom Versuch · Zur Abgrenzung von fehlgeschlagenem, unbeendetem und beendetem Versuch in § 24 Abs. 1 StGB (1992) | amazon.de
Hubertus Kolster: Die Qualität der Rücktrittsbemühungen des Täters beim beendeten Versuch (1992) | amazon.de
Björn Burkhardt: Der Rücktritt als Rechtsfolgebestimmung: Eine Untersuchung anhand des Abgrenzungsproblems von beendetem und unbeendetem Versuch (1975) | amazon.de

· · ·
Strafrecht Definitionen > Versuch > Rücktritt vom Versuch > Beendeter Versuch | Unbeendeter Versuch | Fehlgeschlagener Versuch

jurAbisZ.de | © Jan Knupper | Impressum