jurAbisZ.de | Strafrecht Definitionen

Beschützergarant

Beschützergarant

Den Beschützer­garanten trifft eine rechtliche Einstands­pflicht im Sinne von § 13 StGB. Der Beschützergarant muss ein Rechtsgut vor bestimmten Gefahren bewahren. Ein Verstoß kann die Strafbarkeit eines unechten Unterlassungsdelikts begründen.

Beispiel: Eltern sind Garanten dafür, ihr Kind vor Gefahren zu schützen.

Auch die freiwillige Übernahme von Schutzpflichten kann eine solche Garantenstellung begründen. Beispiele hierfür sind Bademeister, Babysitter oder Bergführer.

Siehe auch: Überwachergarant

Strafrecht Definitionen > Deliktsformen > Unterlassungsdelikt > Unechtes Unterlassungsdelikt > Garantenstellung > Beschützergarant | Überwachergarant

jurAbisZ.de | © Jan Knupper | Impressum