jurAbisZ.de | Strafrecht Definitionen

Besondere persönliche Merkmale

Besondere persönliche Merkmale

Besondere persönliche Merkmale sind täterbezogene Eigenschaften, Verhältnisse oder Umstände (§ 14 I StGB). Der Begriff spielt insbesondere bei § 28 StGB eine Rolle.

  • Eigenschaften sind untrennbar mit der Person verbunden.
  • Verhältnisse sind Beziehungen des Betroffenen zu Sachen oder Personen.
  • Umstände sind sonstige persönliche Merkmale.

Für die Beteiligten kommt es darauf an, ob es sich um strafbegründende (§ 28 I StGB) oder strafschärfende, -mildernde oder -ausschließende (§ 28 II StGB) Merkmale handelt (limitierte Akzessorietät).

Täterbezogene Merkmale sind streng von tatbezogenen Merkmalen zu unterscheiden. Täterbezogene Merkmale machen den Unterschied zwischen Allgemeindelikten und Sonderdelikten aus.




FAQ

Welche zwei Arten von besonderen persönlichen Merkmalen sind zu unterscheiden?

Sind besondere persönliche Merkmale gesetzlich definiert?


Verwandte Themen

Limitierte Akzessorietät | Sonderdelikt


Links

BGH 4 StR 416/20: Besondere persönliche Merkmale
Manfred Hake: Beteiligtenstrafbarkeit und besondere persönliche Merkmale · Ein Beitrag zur Harmonisierung des § 28 StGB (1994) | amazon.de

· · ·
Strafrecht Definitionen > Beteiligung > Besondere persönliche Merkmale | Haupttat | Täterschaft | Teilnahme | Limitierte Akzessorietät

jurAbisZ.de | © Jan Knupper | Impressum