Cookie Consent by Privacy Policies Generator website
jurAbisZ.de | Strafrecht Definitionen

dolus generalis

dolus generalis

Als dolus generalis (Generalvorsatz) wird ein allgemeiner Vorsatz bezeichnet, mit dem die Rechtsprechung früher Fälle des Irrtums über den Kausalverlauf gelöst hat:

  • Ein Vorsatz zu irgendeinem Zeitpunkt der Tathandlung reicht aus – auch wenn der Erfolg völlig anders als erwartet eintritt.

Beispiel (der klassische Jauchegrubenfall): Die Täterin glaubt, ihr Opfer bereits getötet zu haben und wirft die vermeintliche Leiche in eine Jauchegrube. Dort erstickt das bewusstlose Opfer.

Die Lösung solcher Fälle ist umstritten:

  • Nach der hM liegt ein vollendetes Delikt vor, wenn die Abweichung des Kausalverlaufs nicht wesentlich ist.
  • Nach anderer Auffassung liegt ein Versuch, eventuell in Konkurrenz mit einem fahrlässigen Delikt vor.

FAQ: dolus generalis
Video: dolus generalis in 52 Sekunden




FAQ

Was ist der dolus generalis?

Wie werden dolus generalis-Fälle gelöst?

Wodurch unterscheidet sich der dolus generalis von den Vorsatzformen dolus subsequens und dolus antecedens?


dolus generalis in 52 Sekunden

▸ Definition · dolus generalis
▸ Beispiel · Jauchegrubenfall
▸ Heute hM · Abweichung des Kausalverlaufs


Verwandte Themen

Irrtum über den Sachverhalt | aberratio ictus | Untauglicher Versuch


Links

BGHSt 14, 193: Jauchegrubenfall
Jonas Hellinger: Problematiken des Vorsatzes und der Rücktritt vom Versuch bei mehraktigen Geschehen: Probleme des Vorsatzes, der Vorverlagerung des Tätervorsatzes und der Rechtsfigur des Dolus Generalis (2013) | amazon.de
Hans Walter Eschlwöch: Der Dolus generalis im Strafrecht als Problem der Handlungseinheit (1935) | amazon.de
Günther Menzel: Die Streitfrage des dolus generalis (1916) | amazon.de
Alexander Windaus: Die Streitfrage über den Dolus generalis und die Verantwortung des Causalzusammenhangs (1899) | amazon.de

· · ·
Strafrecht Definitionen > Irrtum > Irrtum über den Sachverhalt > dolus generalis | Tatbestandsirrtum | Untauglicher Versuch | Erlaubnistatbestandsirrtum | error in obiecto | aberratio ictus | Entschuldigungstatbestandsirrtum

jurAbisZ.de | © Knupper | StPO | Impr. | Datenschutz