jurAbisZ.de | Strafrecht Definitionen

Echtes Unterlassungsdelikt

Echtes Unterlassungsdelikt

Ein echtes Unterlassungs­delikt ist ein Delikt, das bereits in der Norm den Verstoß gegen eine Handlungspflicht beschreibt. Die Nichtvornahme einer bestimmten Handlung erfüllt den Tatbestand.

Beispiele für echte Unterlassungsdelikte:

  • Unterlassene Hilfeleistung, § 323c StGB
  • Nichtanzeige geplanter Straftaten, § 138 StGB
  • Hausfriedensbruch in der Variante des Sich-nicht-Entfernens (§ 123 I 2. Alt. StGB)

Echte Unterlassungsdelikte zeichnen sich dadurch aus, dass ein bestimmtes Handlungsgebot Kern des Tatbestands ist. Bei unechten Unterlassungsdelikten dagegen wird das Handlungsgebot erst über § 13 StGB und die damit verbundene Garantenstellung ausgelöst.

Strafrecht Definitionen > Deliktsformen > Unterlassungsdelikt > Echtes Unterlassungsdelikt | Unechtes Unterlassungsdelikt

jurAbisZ.de | © Jan Knupper | Impressum