jurAbisZ.de | Strafrecht Definitionen

Irrtum über den Sachverhalt

Irrtum über den Sachverhalt

Ein Irrtum über den Sachverhalt (Sachverhaltsirrtum) bedeutet, dass sich die Fehlvorstellung des Täters auf einen konkreten Umstand bezieht, der für die Strafbarkeit erheblich ist. Folgende Irrtümer sind hier möglich:

Beim aberratio ictus irrt der Täter letztlich nicht über einen konkreten Umstand, sondern die Handlung verfehlt unbeabsichtigt ihr Ziel. Solche Fälle sind jedoch irrtumsnah, denn die Vorstellung des Täters und der wirkliche Ablauf gehen auseinander.

Verwandte Themen

Irrtum | Irrtum über die rechtliche Bewertung | Sachverhalt

Links

FU Berlin Tutorienprogramm: Übersicht über die 10 Irrtümer, die §§ 16 und 17 entstammen

FAQ

Was ist ein Irrtum über den Sachverhalt?

Was ist der Gegensatz zum Irrtum über den Sachverhalt?

· · ·
Strafrecht Definitionen > Irrtum > Irrtum über den Sachverhalt > Tatbestandsirrtum | Untauglicher Versuch | Erlaubnistatbestandsirrtum | dolus generalis | error in obiecto | aberratio ictus | Entschuldigungstatbestandsirrtum

jurAbisZ.de | © Jan Knupper | Impressum