jurAbisZ.de | Strafrecht Definitionen

Möglichkeitstheorie

Möglichkeitstheorie

Die Möglichkeits­theorie definiert den bedingten Vorsatz allein nach der Einschätzung des Täters, ob der Taterfolg möglich ist oder nicht. Wie der Täter zum Erfolg steht (ob er ihn zum Beispiel billigt), ist irrelevant.

Sogar fernliegende, aber denkbare Erfolge führen bei dieser Theorie zu einer Bestrafung wegen einer vorsätzlichen Tat, auch wenn der Täter nach den Gesetzen der Wahrscheinlichkeit gute Gründe hat, auf den Nichteintritt des Erfolgs zu vertrauen.

Strafrecht Definitionen > Tatbestand > Subjektiver Tatbestand > Vorsatz > Bedingter Vorsatz > Möglichkeitstheorie | Wahrscheinlichkeitstheorie | Billigungstheorie | Ernstnahmetheorie | Gleichgültigkeitstheorie | Risikotheorie

jurAbisZ.de | © Jan Knupper | Impressum