jurAbisZ.de | Strafrecht Definitionen

Nebentäter

Nebentäter

Die Nebentäterschaft (eine Tat wird von mehreren Tätern unabhängig voneinander begangen) ist gesetzlich nicht geregelt. Es handelt sich um einen Fall der Alleintäterschaft. Jeder Täter wird selbstständig bestraft.

  • Nebentäter wirken nicht (wie Mittäter) bewusst und gewollt zusammen.
  • Ein Nebentäter kann sich auch per definitionem (Täter) nicht an einer anderen Haupttat als Teilnehmer beteiligen.
  • Theoretisch denkbar ist, dass jeweils zwei oder mehrere Mittäter unabhängig voneinander einen Erfolg herbeiführen (als Neben-Mittäter).

Der Begriff des Nebentäters wird nur dann verwendet, wenn eventuell der Verdacht einer Beteiligung naheliegt. Insofern hat der Begriff nur eine klarstellende Wirkung.

FAQ

Was ist ein Nebentäter?

Ist die Nebentäterschaft gesetzlich geregelt?

Verwandte Themen

Mittäterschaft | Beteiligung

Links

BGH 1 StR 272/09: Mittäterschaft, Nebentäterschaft und Fahrlässigkeit
Uwe Murmann: Die Nebentäterschaft im Strafrecht · Ein Beitrag zu einer personalen Tatherrschaftslehre (1993) | amazon.de
Willi Faltlhauser: Die strafrechtliche Verantwortlichkeit des Kraftfahrers bei Nebentäterschaft (1932) | amazon.de
Paul-Gerhard Blochwitz: Nebentäterschaft (1929) | amazon.de

· · ·
Strafrecht Definitionen > Beteiligung > Täterschaft > Nebentäter | Alleintäter | Mittäterschaft | Mittelbare Täterschaft

jurAbisZ.de | © Jan Knupper | Impressum