jurAbisZ.de | Strafrecht Definitionen

Neutrale Beihilfe

Neutrale Beihilfe

Bei der neutralen Beihilfe geht es um die Problematik der Strafbarkeit einer bedingt vorsätzlichen Hilfeleistung durch eine an sich neutrale und sozialadäquate Tätigkeit.

Beispiel: T kauft im Geschäft des G eine Leiter. G nimmt es in Kauf, dass T diese Leiter für einen Wohnungseinbruch benutzen wird.

  • Nach hM liegt eine Beihilfe zur Haupttat vor, wenn das Tun des Gehilfen seinen Alltagscharakter verliert und sich (objektiv wie subjektiv) als Solidarisierung mit dem Täter darstellt.

BGH 5 StR 624/99: Berufstypische Handlungen als Beihilfe

FAQ

Was ist neutrale Beihilfe?

Ist neutrale Beihilfe eine Beihilfe im Sinne von § 27 StGB?

· · ·
Strafrecht Definitionen > Beteiligung > Teilnahme > Beihilfe > Neutrale Beihilfe | Kausalität der Beihilfe | Psychische Beihilfe

jurAbisZ.de | © Jan Knupper | Impressum