jurAbisZ.de | Strafrecht Definitionen

Spezialität

Spezialität

Die Spezialität ist eine Form der unechten Konkurrenz (Gesetzeskonkurrenz) bei Handlungseinheit. Der speziellere Tatbestand enthält alle Merkmale des verdrängten Tatbestands und zusätzliche Merkmale

Merksatz: Lex specialis derogat legi generali. Das besondere Gesetz verdrängt das allgemeine Gesetz.

Beispiele:

Spezialität liegt vor, wenn ein Tatbestand alle Merkmale eines anderen Tatbestands enthält und sich nur dadurch von diesem unterscheidet, dass er mindestens ein weiteres Merkmal enthält, das den Sachverhalt unter einem spezielleren Gesichtspunkt erfasst.


FAQ

Was heißt Spezialität im Strafrecht?

Ist Spezialität eine echte oder unechte Konkurrenz?


Verwandte Themen

Unechte Konkurrenz | Subsidiarität | Konsumtion | Handlungseinheit


Links

BGH 5 StR 157/20: Definition zur Spezialität (Leitsatz 2a)
BGH 3 StR 120/03: Privilegierende Spezialität

· · ·
Strafrecht Definitionen > Konkurrenzen > Unechte Konkurrenz > Spezialität | Subsidiarität | Konsumtion | Mitbestrafte Vortat | Mitbestrafte Nachtat

jurAbisZ.de | © Jan Knupper | Impressum