Cookie Consent by Privacy Policies Generator website
jurAbisZ.de | Strafrecht Definitionen

Tatbestandsirrtum

Tatbestandsirrtum

Beim Tatbestands­irrtum gemäß § 16 StGB irrt der Täter (zu seinen Gunsten) über einen bestimmten Umstand des Sachverhalts.

Beispiel: Der Täter schießt auf einen Menschen, den er für eine Schaufensterpuppe hält.

Rechtsfolge: Der Vorsatz in Bezug auf den objektiv verwirklichten Tatbestand (§ 212 StGB) entfällt, eventuell Bestrafung wegen fahrlässiger Tatbegehung (§ 16 I 2 StGB, hier: § 222 StGB).

Der Begriff Tatbestandsirrtum ist missverständlich. Beim Tatbestandsirrtum irrt der Täter nämlich gerade nicht über den Tatbestand, sondern über einen Umstand des Sachverhalts, der einem Tatbestandsmerkmal entspricht. So lautet die gesetzliche Überschrift von § 16 StGB auch Irrtum über Tatumstände.

  • Irrt der Täter über den Tatbestand, handelt es sich um einen Verbotsirrtum oder ein Wahndelikt.
  • Eigentlich müsste der Tatbestandsirrtum korrekterweise Tatumstandsirrtum heißen.

Der Tatbestandsirrtum ist in Bezug auf den Tatumstand ein umgekehrter untauglicher Versuch:

  • Vorstellung: , Wirklichkeit: ⇒ Tatbestandsirrtum
  • Vorstellung: , Wirklichkeit: ⇒ Untauglicher Versuch

Der Irrtum kann sich auch auf den Kausalverlauf beziehen. Ein solcher Irrtum ist jedoch nur dann beachtlich, wenn der wahre vom vorgestellten Kausalverlauf erheblich abweicht.

FAQ: Tatbestandsirrtum




FAQ

Was ist ein Tatbestandsirrtum?

Was ist die Rechtsfolge eines Tatbestandsirrtums?

Beispiel für einen Tatbestandsirrtum?

Ist ein Irrtum über den Kausalverlauf einer Tat ein Tatbestandsirrtum?

Was wäre nach dem Wortsinn die korrekte Bezeichnung für einen Tatbestandsirrtum?


Verwandte Themen

Irrtum | Irrtum über den Sachverhalt | Untauglicher Versuch | Wahndelikt | Verbotsirrtum | Vorsatz


Links

BGH 2 StR 239/03: Tatbestandsirrtum in Bezug auf Rechtswidrigkeit der Zueignung beim Raub
Julian Glandien: Fehlvorstellungen im Markenstrafrecht · Zugleich ein Beitrag zur Abgrenzung von Tatbestands- und Verbotsirrtum sowie von untauglichem Versuch und Wahndelikt (2018) | amazon.de
Christiane Höge: Der graduelle Tatbestandsirrtum (2011) | amazon.de
Peter Conrad: Der Arztbrieffall (BGH St 42, 268 ff.) · Umgekehrter Tatbestands- und Subsumtionsirrtum (2003) | amazon.de

· · ·
Strafrecht Definitionen > Irrtum > Irrtum über den Sachverhalt > Tatbestandsirrtum | Untauglicher Versuch | Erlaubnistatbestandsirrtum | dolus generalis | error in obiecto | aberratio ictus | Entschuldigungstatbestandsirrtum

jurAbisZ.de | © Knupper | StPO | Impr. | Datenschutz