jurAbisZ.de | Strafrecht Definitionen

Zustandsdelikt

Zustandsdelikt

Ein Zustandsdelikt ist ein Delikt, das durch die Herbeiführung eines Zustands verwirklicht wird. Auch nach Verwirklichung des Tatbestands bleibt das Rechtsgut beeinträchtigt. Mit der Vollendung eines Zustandsdelikts ist dies in der Regel auch beendet.

Beispiel: Körperverletzung (§ 233 StGB).

Das Gegenstück zum Zustandsdelikt ist das Dauerdelikt.

Strafrecht Definitionen > Deliktsformen > Zustandsdelikt > Dauerdelikt

jurAbisZ.de | © Jan Knupper | Impressum