jurAbisZ.de | Strafrecht Definitionen

Überschießende Innentendenz

Überschießende Innentendenz

Als überschießende Innen­tendenzen werden subjektive Tatbestandselemente bezeichnet, die keine Entsprechung im objektiven Tatbestand haben.

  • Beispiel: die Zueignungsabsicht beim Diebstahl, § 242 StGB. Diese muss sich nicht objektiv verwirklichen.
  • Tatbestände mit überschießenden Innentendenzen sind erfolgskupierte Delikte.

Im umgekehrten Fall (Merkmale des objektiven Tatbestands haben keine Entsprechung im subjektiven Tatbestand) handelt es sich um objektive Bedingungen der Strafbarkeit.

Siehe auch: Tatbestand | Subjektiver Tatbestand | Objektiver Tatbestand | Vorsatz | Absicht | dolus directus I | Erfolgskupiertes Delikt | Objektive Bedingungen der Strafbarkeit

Überblick: Alle 162 Definitionen A-Z