jurAbisZ.de | Strafrecht Definitionen

Erfolgsqualifiziertes Delikt

Erfolgsqualifiziertes Delikt

Bei einem erfolgs­qualifizierten Delikt wird der Grundtatbestand durch den Eintritt eines bestimmten Erfolgs zur Qualifikation. Bezüglich des qualifizierenden Erfolgs muss der Täter nach § 18 StGB zumindest fahrlässig handeln. Beispiele:

  • Schwere Körperverletzung, § 226 StGB
  • Körperverletzung mit Todesfolge, § 227 StGB

Der Versuch eines erfolgsqualifizierten Delikts ist möglich:

  • Erfolgsqualifizierter Versuch: Grundtatbestand versucht, schwere Folge tritt ein.
  • Versuch der Erfolgsqualifikation: Grunddelikt vollendet, schwere Folge tritt nicht ein, wurde aber mindestens in Kauf genommen.
  • Versuch des Grunddelikts und Versuch der Erfolgsqualifikation: zwei Versuche in Tateinheit.

Strafrecht > Deliktsformen > Grundtatbestand > Qualifikation > Erfolgsqualifiziertes Delikt

Überblick: Alle 187 Definitionen A-Z