jurAbisZ.de | Strafrecht Definitionen

Idealkonkurrenz

Idealkonkurrenz

Idealkonkurrenz (Tateinheit) liegt vor, wenn dieselbe Handlung mehrere Strafgesetze oder dasselbe Strafgesetz mehrmals verletzt (§ 52 I StGB) und diese Tatbestände nicht in Gesetzeskonkurrenz stehen. Die verwirklichten Tatbestände tauchen im Schuldspruch auf.

Siehe auch: Konkurrenzen | Handlungseinheit | Realkonkurrenz | Absorptionsprinzip | Gesetzeskonkurrenz | Natürliche Handlungseinheit | Tatbestandliche Handlungseinheit | Verklammerung | Fortsetzungszusammenhang | Echte Konkurrenz | Unechte Konkurrenz

Überblick: Alle 162 Definitionen A-Z