jurAbisZ.de | Strafrecht Definitionen

Kausalität der Beihilfe

Kausalität der Beihilfe

Die Notwendigkeit der Kausalität der Beihilfe ist umstritten.

  • Die Rechtsprechung lässt jede Förderung oder Erleichterung der Herbeiführung des Taterfolgs ausreichen, ohne dass diese letztlich kausal für den Erfolg wird.
  • Nach anderer Auffassung ist eine Beeinflussung des konkreten Taterfolgs im Sinne der conditio sine qua non-Formel durch die Hilfeleistung notwendig.

Siehe auch: Beteiligung | Teilnahme | Täter | Alleintäter | Mittäter | Nebentäter | Mittelbarer Täter | Täter hinter dem Täter | Haupttat | Anstiftung | Beihilfe | Psychische Beihilfe | Neutrale Beihilfe | omnimodo facturus | Aufstiftung | Abstiftung | Umstiftung | Notwendige Teilnahme | Tatherrschaft | Limitierte Akzessorietät | Besondere persönliche Merkmale

Überblick: Alle 162 Definitionen A-Z