jurAbisZ.de
Strafrecht Definitionen: A-Z | 0.1.2.

Leichtfertigkeit

Leichtfertigkeit

Leichtfertigkeit ist eine gesteigerte Form der Fahrlässigkeit. Sie entspricht weitgehend der groben Fahrlässigkeit im Zivilrecht. Der leichtfertige Täter handelt besonders sorgfaltswidrig und unachtsam.

Beispiele für Tatbestände mit einem Element der Leichtfertigkeit:

  • § 251 StGB (Raub mit Todesfolge)
  • § 239a III StGB (Erpresserischer Menschenraub mit Todesfolge)
  • § 306c StGB (Brandstiftung mit Todesfolge)

Strafrecht > Fahrlässigkeit > Grade der Fahrlässigkeit > Leichtfertigkeit | Bewusste Fahrlässigkeit | Unbewusste Fahrlässigkeit

214 Strafrecht Definitionen: A-Z | 0.1.2.