jurAbisZ.de | Strafrecht Definitionen

Negative Tatbestandsmerkmale

Negative Tatbestandsmerkmale

Die Lehre von den negativen Tatbestands­merkmalen (LnT) besagt, dass zu jedem Tatbestand auch (negativ) das Nichtvorliegen von Rechtfertigungsgründen gehört.

Konsequenterweise liegt bei einem Erlaubnis­tatbestandsirrtum nach der LnT § 16 unmittelbar (und nicht analog) vor. Der Täter kann eventuell wegen fahrlässiger Begehung bestraft werden (§ 16 I 2 StGB).

Siehe auch: Aufbau der Straftat | Erlaubnistatbestandsirrtum | Strenge Schuldtheorie | Eingeschränkte Schuldtheorie | Vorsatz | Rechtswidrigkeit | Schuld | Rechtfertigungsgründe | Fahrlässigkeit | Tatbestandsirrtum | Verbotsirrtum

Überblick: Alle 162 Definitionen A-Z