jurAbisZ.de
Strafrecht Definitionen: A-Z | 0.1.2.

Objektive Theorie

Objektive Theorie

Die objektive Theorie verzichtet bei der Notwehr und anderen Rechtfertigungsgründen auf ein subjektives Rechtfertigungselement. Für eine Rechtfertigung des Täters reicht es aus, dass eine Notwehr- oder Nothilfelage objektiv vorliegt. Es macht keinen Unterschied, ob der Täter weiß, dass sein Handeln objektiv gerechtfertigt ist oder nicht: Die Tat ist in jedem Fall straflos.

  • Diese Theorie argumentiert damit, dass es letztlich auf die Verteidigung der Rechtsordnung ankomme.
  • Rechtsfolge: Straflosigkeit

Strafrecht > Rechtswidrigkeit > Rechtfertigungsgründe > Subjektives Rechtfertigungselement > Objektive Theorie | Kenntnistheorie | Willenstheorie

214 Strafrecht Definitionen: A-Z | 0.1.2.