jurAbisZ.de | Strafrecht Definitionen

Privilegierung

Privilegierung

Eine Privilegierung ist ein unselbstständiger Tatbestand, der im Vergleich zum Grundtatbestand zusätzliche Tatbestandsmerkmale enthält, die strafmildernd wirken.

  • Beispiel: Tötung auf Verlangen, § 216 StGB (Grundtatbestand: Totschlag, § 212 StGB).

Die Privilegierung steht im Gegensatz zur Qualifikation.

Siehe auch: Tatbestand | Grundtatbestand | Qualifikation | Regelbeispiel | Versuch | Beteiligung | omnimodo facturus | Aufstiftung | Abstiftung | Limitierte Akzessorietät | Aufbau der Straftat

Überblick: Alle 162 Definitionen A-Z