jurAbisZ.de | Strafrecht Definitionen

Rechtfertigender Notstand

Rechtfertigender Notstand

Der rechtfertigende Notstand nach § 34 StGB ist ein Auffangtatbestand, wenn andere Rechtfertigungsgründe nicht eingreifen. Er kommt insbesondere dann in Betracht, wenn kein gegenwärtiger rechtswidriger Angriff wie bei der Notwehr i.S.v. § 32 StGB vorliegt.

  • Im Unterschied zur Notwehr kommt es beim rechtfertigenden Notstand auf eine Interessenabwägung zwischen dem geschützten und dem beeinträchtigten Interesse an.

Siehe auch: Rechtswidrigkeit | Rechtfertigungsgründe | Notwehr | Nothilfe | Einwilligung | Mutmaßliche Einwilligung | Defensivnotstand | Aggressivnotstand | Festnahmerecht | Rechtfertigende Pflichtenkollision | Vorsatz | Erlaubnistatbestandsirrtum | Schuld

Überblick: Alle 162 Definitionen A-Z