jurAbisZ.de | Strafrecht Definitionen

Tatbestandliche Handlungseinheit

Tatbestandliche Handlungseinheit

Eine tatbestandliche Handlungs­einheit liegt vor bei Tatbeständen, die mehrere Handlungen voraussetzen (rechtlich-soziale Bewertungseinheit).

  • Bei einer tatbestandlichen Handlungseinheit liegt eine Handlung im Sinne von § 52 I StGB vor.
  • Beispiel: Ein Raub (§ 249 StGB) setzt sich aus einer Nötigungs- und einer Diebstahlshandlung zusammen.

Siehe auch: Konkurrenzen | Handlung | Handlungseinheit | Handlungsmehrheit | Natürliche Handlungseinheit | Natürliche Handlung | Verklammerung | Fortsetzungszusammenhang | Unterlassungsdelikt | Tatbestand | Verhaltensgebundenes Delikt | Tätigkeitsdelikt

Überblick: Alle 162 Definitionen A-Z