jurAbisZ.de | Strafrecht Definitionen

Reine Kausalitätstheorie

Reine Kausalitätstheorie

Die reine Kausalitäts­theorie lässt bei Fällen des rechtmäßigen Alternativ­verhaltens keine Ausnahmen zu. Wenn ein objektiver Sorgfaltsverstoß vorliegt, sei immer auch der Pflichtwidrigkeitszusammenhang gegeben. Wenn auch ein sorgfaltsgemäßes Verhalten den Erfolg nicht verhindert hätte, macht dies den Pflichtverstoß nicht im Nachhinein rechtmäßig.

  • An der reinen Kausalitätstheorie wird kritisiert, dass diese auch Verhaltensweisen bestraft, die das Risiko konkret nicht erhöht haben.

Strafrecht Definitionen > Fahrlässigkeit > Pflichtwidrigkeitszusammenhang > Rechtmäßiges Alternativverhalten > Reine Kausalitätstheorie | Pflichtwidrigkeitstheorie | Risikoerhöhungslehre

jurAbisZ.de | © Jan Knupper | Impressum