jurAbisZ.de | Strafrecht Definitionen

Subsumtion

Subsumtion

Subsumtion ist die Unterordnung eines Sachverhalts unter einen Tatbestand bzw. die Anwendung einer Rechtsnorm auf einen Lebenssachverhalt.

Beispiel anhand von § 242 StGB (Ausgangspunkt ist die Hypothese, dass A eine Sache weggenommen haben könnte):

  • 1. Obersatz: Wegnahme ist der Bruch fremden und die Begründung neuen Gewahrsams an einer Sache. Eine Sache ist ein körperlicher Gegenstand.
  • 2. Untersatz: A hat fremden Gewahrsam an einem körperlichen Gegenstand gebrochen und an diesem neuen Gewahrsam begründet.
  • 3. Schlusssatz: Also hat A die Sache weggenommen.

Je nachdem, für welche Auslegungsmethode sich man bei der Interpretation von Tatbeständen entscheidet, kann die Subsumtion zu unterschiedlichen Ergebnissen führen.

Verwandte Themen

Sachverhalt | Tatbestand | Auslegung

Links

Wikipedia: Subsumtion

FAQ

Was bedeutet Subsumtion?

Wann kann es bei einer Subsumtion zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen?

· · ·
Strafrecht Definitionen > Grundsätze > Auslegungsmethoden > Subsumtion > Sachverhalt

jurAbisZ.de | © Jan Knupper | Impressum