jurAbisZ.de | Strafrecht Definitionen

Erfolgsdelikt

Erfolgsdelikt

Ein Erfolgsdelikt erfordert für die Tatbestands­erfüllung einen Erfolg in der Außenwelt, der von der Handlung abgrenzbar ist. Dieser Erfolg ist nicht schon in der Handlung selbst eingeschlossen.

  • Der Erfolg eines Delikts kann auch eine Gefahr sein. Konkrete Gefährdungsdelikte sind also Erfolgsdelikte.
  • Handlung und Erfolg müssen in einem kausalen Zusammenhang stehen.
  • Der Begriff des Erfolgs hat in §§ 9 I, 13 I StGB eine andere Bedeutung als im Sinne der allgemeinen Tatbestandslehre.

Das Gegenteil zum Erfolgsdelikt ist das Tätigkeitsdelikt.

FAQ

Was ist ein Erfolgsdelikt?

Was ist das Gegenteil zu einem Erfolgsdelikt?

Welches ungeschriebene Tatbestandsmerkmal erfordert jedes Erfolgsdelikt?

· · ·
Strafrecht Definitionen > Deliktsformen > Erfolgsdelikt > Erfolg

jurAbisZ.de | © Jan Knupper | Impressum