jurAbisZ.de | Strafrecht Definitionen

Tätigkeitsdelikt

Tätigkeitsdelikt

Ein Tätigkeitsdelikt zeichnet sich dadurch aus, dass zu dessen Verwirklichung ein bestimmtes Tun oder Unterlassen ausreicht. Auf einen daraus resultierenden Erfolg kommt es nicht an. Beispiele:

  • Meineid, § 154 StGB
  • Fahren ohne Fahrerlaubnis, § 21 StVG

Das Gegenteil zum Tätigkeitsdelikt ist das Erfolgsdelikt.

Strafrecht Definitionen > Deliktsformen > Tätigkeitsdelikt | Erfolgsdelikt | Verletzungsdelikt | Gefährdungsdelikt | Verhaltensgebundenes Delikt | Eigenhändiges Delikt | Zustandsdelikt | Unterlassungsdelikt | Grundtatbestand | Verbrechen und Vergehen | Allgemeindelikt | Sonderdelikt | Unternehmensdelikt

jurAbisZ.de | © Jan Knupper | Impressum