jurAbisZ.de | Strafrecht Definitionen

Erlaubnistatbestandsirrtum

Erlaubnistatbestandsirrtum

Beim Erlaubnis­tatbestands­irrtum nimmt der Täter irrigerweise das tatsächliche Vorliegen eines anerkannten Rechtfertigungs­grunds an (zum Beispiel bei der Putativnotwehr). Die Rechtsfolgen sind umstritten:




FAQ

Wann ist ein Erlaubnistatbestandsirrtum gegeben?

Was ist die Rechtsfolge eines Erlaubnistatbestandsirrtums?

Was ist der Unterschied zwischen Erlaubnistatbestandsirrtum und Erlaubnisirrtum?


Verwandte Themen

Erlaubnisirrtum | Putativnotwehr


Links

Philipp Wissmann: Bewusstsein über die Rechtswidrigkeit (PDF)
Christoph Wolf: Error facti et error iuris · Die Vorsatzirrelevanz des Rechtsirrtums (2019) | amazon.de
Michael Heuchemer: Der Erlaubnistatbestandsirrtum (2005) | amazon.de

· · ·
Strafrecht Definitionen > Irrtum > Irrtum über den Sachverhalt > Erlaubnistatbestandsirrtum > Strenge Schuldtheorie | Eingeschränkte Schuldtheorie | Negative Tatbestandsmerkmale

jurAbisZ.de | © Jan Knupper | Impressum