jurAbisZ.de | Strafrecht Definitionen

Unterlassungsdelikt

Unterlassungsdelikt

Ein Unterlassungs­delikt stellt ein Nichthandeln unter Strafe.

  • Voraussetzung aller Unterlasssungsdelikte ist, dass der Täter konkret eine Möglichkeit zum Handeln hatte.
  • Die Abgrenzung zwischen Tun und Unterlassen richtet sich nach dem Schwerpunkt der Vorwerfbarkeit.

Man unterscheidet echte Unterlassungsdelikte und unechte Unterlassungsdelikte.

Siehe auch: Echtes Unterlassungsdelikt | Unechtes Unterlassungsdelikt | Erfolgsdelikt | Tätigkeitsdelikt | Verhaltensgebundenes Delikt | Rechtfertigende Pflichtenkollision | Handlung | Kausalität | Tatbestand

Überblick: Alle 162 Definitionen A-Z