jurAbisZ.de
Strafrecht Definitionen: A-Z | 0.1.2.

dolus subsequens

dolus subsequens

Der dolus subsequens bezeichnet einen nachfolgenden Vorsatz.

  • Zum Zeitpunkt der Tatbegehung handelt der Täter nicht vorsätzlich.
  • Erst danach billigt er den eingetretenen Erfolg.

Rechtsfolge: Der dolus subsequens ist unbeachtlich. Denn der Vorsatz muss mindestens zwischen Versuch und Vollendung vorhanden sein (Simultanitätsprinzip).

Vgl. auch → dolus antecedens

Strafrecht > Tatbestand > Subjektiver Tatbestand > Vorsatz > Besondere Vorsatzformen > dolus subsequens | dolus antecedens | dolus alternativus

214 Strafrecht Definitionen: A-Z | 0.1.2.